Katzen in Not - Alchen

Die besondere Vermittlung


 
Paulchen ist nach vergeblichen Vermittlungsversuchen nun in eine neu gegründete Dauerpflegestelle für FiV-Katzen umgezogen. Dort gibt es momentan 2 Gruppen und Paulchen hat sich bereits in eine davon gut integriert. Nun ist er endlich nicht mehr alleine sondern unter Artgenossen, was er sehr genießt, und er darf wohl dort bleiben "bis er tot umfällt". Vielen Dank Frau F., dass Sie sich so für den armen Schlumpf eingesetzt haben und wir wünschen "unserem" Paulchen einen schönen Lebensabend! Er hat es verdient nun endlich mal zur Ruhe zu kommen!

Trixi


Unser Sorgenkind Trixi hat ein schönes Zuhause gefunden. Darüber freuen wir uns ganz besonders und auch die Menschen die bisher ihre Familie waren sind glücklich und erleichtert. Lesen Sie nachstehend ihre Geschichte und Sie werden verstehen, dass dies eine besondere Vermittlung ist.


 
Mein Name ist Trixi, ich bin 9 Jahre, bin geimpft, kastriert und am 10.08.2014 in die Pflegestelle bei Frau Freytag eingezogen.
 
Ich hatte ein sehr schönes zuhause, das ich allerdings verlassen musste. Es wollte keiner das ich hier weg muss, aber es ging nicht anders!!!
Vor zwei Monaten kam mein Thomas in Krankenhaus, mit Magenproblemen, es stellte sich raus dass es das Herz ist. Nach dramatischen Tagen, Wiederbelebung, künstlichem Koma und keiner wußte ob er überlebt. Nun liegt er seit einigen Wochen in der Herzklinik in Bad Oeyenhausen und mittlerweile steht Thomas auch auf der Liste von Eurotransplant und wir warten jeden Tag auf die Nachricht für ein Spenderherz. Was das für Veränderungen mit sich bringt kann sich keiner vorstellen. Die ganze Wohnung muss renoviert werden, es soll alles staubfrei sein, die Küche wird neu gemacht, denn es darf auch kein Schimmel in der Wohnung sein, das Badezimmer wird auch neu gemacht, überall wird gestrichen, neue Möbel kommen ins Schlafzimmer. Mein Frauchen Ulrike fährt jedes Wochenende nach Bad Oeyenhausen und besucht Thomas, dann ist die Schwester von Ulrike, nachdem sie die Nachricht von dem Notfall bekommen hat, nach Hause gekommen und hat ihren Job auf dem Kreuzfahrtschiff aufgegeben um uns hier zu unterstützen, denn Ulrike schafft das nicht alleine weil sie ja in der Woche arbeitet und nun stellt Sonja die ganze Wohnung auf den Kopf, damit Thomas in ein Heim kommt was nach einer Transplantation so vorgeschrieben ist. Dazu gehört allerdings auch, das ich als Katze nicht mehr hier sein darf, denn ich bin Freigänger und habe langes Fell, welches Thomas nach der OP das Leben kosten können. Es gibt so vieles zu beachten und es wird nie mehr so wie es war, für alle hier!!! Sonja hat schon sehr viele Stellen angeschrieben um ein neues Heim für mich zu finden, aber es ist schwierig. So viele niedliche Katzenbabies suchen neue Besitzer und da kann ich wohl nicht mithalten :-( Nächste Woche kommt das neue Schlafzimmer für Ulrike und Thomas, es war auch immer mein Platz zum schlafen, aber das darf ich dann nicht mehr. Jedes mal wenn Uli heimkommt, weint sie bitterlich und ihr blutet das Herz bei dem Gedanken das ich in ein Tierheim komme und vor mich hinvegetiere, vorher würde sie mich lieber in den Katzenhimmel schicken… Macht sie natürlich nicht.
  
 
Ulrike liebt mich und will nicht das es mir schlecht geht, wie alle hier. Es ist so schon schwer genug für alle und daher, helfen Sie uns bitte!!!

Hier in der Pflegestelle bin ich erst einmal ganz gut aufgehoben. Aber es ist kein eigenes Zuhause. Und hier kann ich auch keinen Freigang haben.
 
Also wenn es Ihnen nichts ausmacht, dass ich eine Katzen im allerbesten mittleren Alter bin, und ziemlich hübsch obendrein :-), dann melden Sie sich doch und besuchen mich mal. Denn ein neues eigenes Zuhause, das wäre mein Traum und meine "alte" Familie könnte aufatmen und müsste sich um nicht auch noch Sorgen machen.
 

Miez

Die Geschichte unserer kleinen Miez ist ganz besonders traurig und anrührend. Daher war es uns ein ganz besonderes Anliegen ein gutes Zuhause für sie zu finden. Die Zeit spielte außerdem eine große Rolle, da ihrem Herrchen nicht mehr viel Lebenszeit bleibt. Dank dem großen Engagement einer mit uns befreundeten Tierschützerin hat es geklappt. Miez hat ein wunderschönes Zuhause gefunden. Es geht ihr dort sehr gut, sie fühlt sich wohl und vor allem - ihr vorheriger Besitzer ist glücklich. Das war eine ganz besondere Vermittlung. Lesen Sie nachstehend die ganze Geschichte.

Mein Name ist Miez. Mein Mensch, ein lieber älterer Mann ruft mich immer so.

 

Vor 7 Jahren bin ich bei ihm eingezogen. Wir wohnen in einem kleinen Haus inmitten eines riesengroßen Gartens. Natürlich bin ich eine Freigängerkatze, denn es gibt bei uns immer wieder viele Dinge zu entdecken.u meiner Person kann ich sagen, dass ich mit 12 Jahren noch ganz schön fit bin. Mein Herrchen hat sich immer gut um mich gekümmert; und deshalb bin ich auch kastriert, geimpft und gechipt.

 

Genau da liegt nun mein Problem. Leider ist mein Herrchen sehr krank geworden, und bald wird er sich nicht mehr um mich kümmern können. Deshalb sucht er schweren Herzens einen guten Platz für mich bei guten Menschen, die mich lieb haben können. Er sagt, ich bin eine liebe Katze, fremden Menschen gegenüber etwas scheu, aber mit einem Hund, der auch im Haus lebte, habe ich mich sehr gut verstanden.

 

Wenn ich mir etwas wünschen könnte, würde ich sehr gerne bei ruhigen Menschen einziehen, vielleicht bei einer älteren Person oder einem älteren Ehepaar, natürlich mit Garten und späterem Freigang. Dann fiele mir die Trennung nicht ganz so schwer.

Mein Herrchen und ich wären so froh und erleichtert, wenn jemand unsere Situation versteht und uns helfen kann.